Zitate: Lernen

Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen - der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt.

Johann Heinrich Pestalozzi, aus: Der natürliche Schulmeister

Wir sind nicht auf der Welt um zu Glauben, sondern um zu lernen.

Dalai Lama

Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann.

Marie von Ebner-Eschenbach

Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst frühzeitig zu machen.

Winston Churchill

Oh, daß wir ein ganzes Leben brauchen, um zu lernen, wie wir leben müßten...

Heinrich von Kleist

Lernen, ohne zu denken, ist eitel; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich.

Konfuzius

Überall lernt man nur von dem, den man liebt.

Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832

Lernen ist wie rudern gegen den Strom - sobald man aufhört, treibt man zurück.

Laotse

Ich lerne immer!

Michelangelo

Ich bin immer bereit zu lernen, aber nicht immer, mich belehren zu lassen.

Oscar Wilde

Ich hatte nur Auswendiglernen gelernt, ohne mich um den Inhalt zu kümmern. Nun musste ich das Inwendiglernen erlernen.

Alice Herdan-Zuckmeyer, aus:Genies sind im Lehrplan nicht vorgesehen, 1997

Lerne so, als ob du Wissen nie erreichtest und immer fürchtetest, es zu verlieren.

Konfuzius

Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte.

Winston Churchill

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.

Benjamin Britten

Wahrlich, es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen, es ist nicht das Besitzen, sondern das Erwerben, es ist nicht das Dasein, sondern das Hinkommen, was den großen Genuss gewährt.

Gauß

Der Kluge lernt nach dem ersten Fehler, der Dumme nach dem x-ten Fehler, der Weise lernt nie aus.

Chinesisches Sprichwort

Lernen besteht in einem Erinnern von Informationen, die bereits seit Generationen in der Seele des Menschen wohnen.

Sokrates

Die größte Kunst ist, den Kindern alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel zu machen.

John Locke

Was man lernen muß, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut.

 Aristoteles

Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden.

Johann Wolfgang von Goethe

Der eigentliche Zweck des Lernens ist nicht das Wissen, sondern das Handeln.

Herbert Spencer

Wenn man ins Wasser kommt, lernt man schwimmen.

 Johann Wolfgang v. Goethe

Die Liebe zum Lernen ist der Weisheit verwandt.

Konfuzius

Gewisse Dinge lernt man auf keine Weise leichter als durch Gegensatz.

Francesco Petrarca

Es ist noch keiner geboren worden, der nichts dazugelernt hätte.

Russisches Sprichwort

Non vitae, sed scholae discimus. (Nicht für das Leben, für die Schule lernen wir.)

Lucius Annaeus Seneca, der Jüngere, aus: Briefe an Lucilius

Siebzig Jahre lernt der Mensch und stirbt unwissend.

Jiddische Spruchweisheit

Also lautet der Beschluß: daß der Mensch was lernen muß.

Wilhelm Busch

Die Welt ist die wahre Schule, denn da lernt man alles von selbst.

Johann Nepomuk Nestroy

Wenn man einen Menschen etwas lehrt, wird er es niemals lernen.

G. B. Shaw

Es ist schlimm genug, dass man jetzt nichts mehr für sein ganzes Leben lernen kann. Unsere Vorfahren hielten sich an den Unterricht, den sie in ihrer Jugend empfangen; wir aber müssen jetzt alle fünf Jahre umlernen.

Johann Wolfgang von Goethe, aus: Wahlverwandtschaften, 1809

Lernen besteht in einem Erinnern von Informationen, die bereits seit Generationen in der Seele des Menschen wohnen.

Sokrates

Der eigentliche Zweck des Lernens ist nicht das Wissen, sondern das Handeln.

Herbert Spencer, 1820-1903