Sonne pur! Unser Arbeitswochenende April 2010

Als ob man sich mit den „Wetterfeen" eine gemeinsame Vereinbarung getroffen hätte! Der Himmel strahlte, der Rasen grünte und sogar der alte Kirschbaum versprach ein üppiges, bald eintretendes Blütenfest, als der Vordergarten unseres Grundstücks sich am Vormittag des 10. April mit Leben füllte. Viele Mütter und Väter waren mit ihren Sprösslingen gekommen, um die Schweißnähte des auf 1,20 m erhöhten Gartenzaunes abzubürsten und Roststellen am unteren Teil des Zaunes zu entfernen. Obwohl das Tagesziel nicht vollständig erreicht werden konnte, lag trotzdem Zufriedenheit in der Luft - und selbst der Bauernschrank, der schon seit einiger Zeit in der Garage stand, genoss sichtlich die surrende Schleifmaschine, die mal die Tür, mal die Seite von alten Farbbeständen befreite.

„Wie schön", sagte auch Herr Bayer, unser immer hilfsbereiter Nachbar. Heute hatte „Opa Bayer", wie er von den Kleinen liebevoll genannt wird, jedoch „Konkurrenz", denn auch Herr Junge, ein erfahrener Großvater und ehemaliger „Waldorfvater", war mit seiner Frau aus Bergstedt gekommen, um allen Helfern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

In der Küche brodelte derweil ein großer Topf mit Pellkartoffeln. Der Duft von Kräutern lockte den einen oder anderen in die Küche, in der Frau Nemmar ohne großes Aufsehen ein Mittagessen für die ganze „Crew" vorbereitete. Gegessen wurde im Garten. Der Himmel strahlte, der Rasen grünte und manch' ein vorbeigehender Blick blieb eine Weile an dem gedeckten Gartentisch und seiner munteren Runde hängen.

Allen großen und kleinen Helferinnen und Helfern einen sehr herzlichen Dank!

Marie-Luise Sparka


Mehr Fotos können Sie sehen unter:

Bildergalerie: Arbeitswochenende April 2010