Die Adventszeit

... und das Fest des Heiligen St. Nikolaus

Die Adventzeit ist die Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest und gilt auch als die stillste Zeit im Jahr. Der erste Adventsonntag fällt zwischen den 27. November und 3. Dezember eines Jahres und endet am Heiligen Abend.

Der Name "Advent" (lateinisch adventus) bedeutet "Ankunft". Zu den Traditionen gehört der Adventskranz, der allerdings erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts eingeführt wurde. Für die Adventszeit wird ein Kranz aus Tannenzweigen, in England auch aus Stechpalmen und Efeu, gebunden, auf dem vier Kerzen angebracht werden. Das Licht ist ein Symbol für die Hoffnung und die Abwehr des Bösen. Es soll die Dunkelheit vertreiben.

In vielen Waldorfkindergärten bringt der Nikolaus am 6. Dezember einen Sack mit Äpfeln, Nüssen und Pfefferkuchen in den Kindergarten - wenngleich nicht in der üblichen Verkleidung, wie man sie die „Nikoläuser" in Kaufhäusern und auf den Straßen tragen.

In dem Kinderbuch Sankt Nicolaus" von Jakob Streit findet man in schöner Weise das Leben des Nikolaus,  der in der ersten Hälfte des vierten Jahrhunderts nach Christi Geburt Bischof von Myrna war, für Kinder neu erzählt. In 14 Geschichten lernt man das Leben des Mannes kennen, der sich entschieden und mutig für die Armen und Schwachen einsetzt - selbst auf die Gefahr hin, beim Kaiser in Konstantinopel in Ungnade zu fallen. Durch diese Erzählungen wird Kindern und Eltern geholfen, das Nikolausfest wieder mit einem tieferen Sinn zu füllen.

Das Buch ist eigentlich für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren gedacht, aber auch die Kindergartenkinder können sich an den Geschichten erfreuen, wenn die Eltern diese nicht vorlesen, sondern altersgerecht erzählen. Wenn ältere Geschwister da sind, hören die jüngeren ja sowieso gern mit, was im Geschwisterkreis erzahlt wird.

Es kommt ein Schiff

Es kommt ein Schiff, geladen bis an den höchsten Bord,
trägt Gottes Sohn voll Gnaden, des Vaters ewig's Wort.
Das Schiff geht still im Triebe, es trägt ein teure Last;
das Segel ist die Liebe, der Heilig Geist der Mast.
Der Anker haft' auf Erden, da ist das Schiff am Land.
Das Wort soll Fleisch uns werden, der Sohn ist uns gesandt.
Zu Bethlehem geboren im Stall ein Kindelein,
gibt sich für uns verloren: Gelobet muss es sein.
Und wer dies Kind mit Freuden umfangen, küssen will,
muss vorher mit ihm leiden groß Pein und Marter viel,
danach mit ihm auch sterben und geistlich aufersteh'n,
das ewig Leben erben, wie an ihm ist gescheh'n.

Lied zum 4. Advent

Niklausabend

Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!

Refrain:
Lustig, lustig, tral - le - ra - la - la,
bald ist Niklaus abend da, bald ist Niklaus abend da.

Dann stell ich den Teller auf,
Niklaus legt gewiss was drauf.
Lustig, lustig ...

Wenn ich schlaf, dann träume ich:
Jetzt bringt Niklaus was für mich.
Lustig, lustig ...

Wenn ich aufgestanden bin,
lauf ich schnell zum Teller hin.
Lustig, lustig ...

Niklaus ist ein braver Mann,
dem man nicht genug danken kann.
Lustig, lustig ...

Aus dem Hunsrück

Weitere Lieder zur Jahreszeit finden Sie unter: Advents- und Weihnachtslieder


Lichterzeit - Laternen und Windlichter

In der Laternenzeit, aber auch während der Advents- und Weihnachtszeit sind Tischlaternen und Windlichter aus Papier eine hübsche und stimmungsvolle Dekoration.

In zwei Internetseiten fanden sich die Anleitungen dazu. Wir danken dafür!

1.) Tischlaterne aus Fünfecken (Dodekaeder)

„Es ist wieder Adventszeit, dies ist auch immer Bastelzeit. Dieses Jahr habe ich eine hübsche Tischlaterne aus Fünfecken gebastelt, wie man sie bespielsweise von Martinsmärkten der Waldorfschulen kennt...

Mehr dazu und zur Anleitung: Tischlaternen, Blog von David Maiwald

2.) Weihnachtliches Windlicht

Hier findet sich eine schöne Anleitung, in der die Fotos und der Text aus der Schülerzeitung ""Pfiff" - Redaktion: Saskia Wollweber aus der 7. Klasse und Beatrice Roth aus der 9. Klasse der Sommertalschule Meersburg - stammen.

pdf: Bauanleitung weihnachtliches Windlicht

sowie eine ähnliche Anleitung aus der Internetseite www.origamipage.de:

Link: Waldorflaterne

3.) Faltsterne

Bastelanleitungen für transparente Faltsterne finden Sie z. B. auf der Internetseite "Korona81" oder auf "Das Bastelparadies".

Hier finden Sie die Seiten:

http://korona81.wordpress.com/tag/transparentpapier/


Adventsgedichte

Es treibt der Wind im Winterwalde
Die Flockenherde wie ein Hirt,
Und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird,
Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
Streckt sie die Zweige hin - bereit,
Und wehrt dem Wind und wächst entgegen
Der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchte uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

Matthias Claudius

Weitere Advents- und Weihnachtsgedichte finden Sie HIER


Einige ganz persönliche Gedanken zum Adventsgärtlein

Es ist dunkel und kalt draußen. In einigen Fenstern in dieser Straße in Wilhelmsburg ist Weihnachtsbeleuchtung zu sehen. Auf dem Weg zur Bushaltestelle höre ich einige Jugendliche laut über etwas streiten...

Lesen Sie weiter unter: Adventsgärtlein 2009


Die Lichtspirale. Über das Adventgärtlein

Zu Beginn der Adventszeit 1959 lernte Gisela Stibill in dem anthroposophischen Kinderheim »Sonnenhaus« in Husum – es war mehr eine kinderreiche Familie denn ein Heim – das Adventgärtlein kennen. Sie schildert die Geschichte und beschreibt das Urbild dieser Gepflogenheit...

Lesen Sie den ganzen Artikel: Erziehungskunst, Dezember 2011


Die Adventszeit feiern

Die Adventszeit beginnt mit dem Sonntag vier Wochen vor Weihnachten. Es ist gerade für Kinder eine Zeit der Vorbereitung und der Vorfreude auf Weihnachten, das Fest der Geburt Christi. Der Erste Advent ist liturgisch gesehen auch der Beginn des Kirchenjahres...

Lesen Sie weiter - mit freundlicher Genehmigung von "Spiel und Zukunft": Adventszeit

St. Nikolaus, von Jakob Streit
Verlag Freies Geistesleben