Jahreszeit Frühling

Um den 21. März ist die Tag- und Nachtgleiche. Nach dem Kalender beginnt damit endlich der Frühling den Winter zu besiegen. Der Winter mit seiner Dunkelheit und Kälte zieht sich langsam zurück, man geht dem sich ankündigenden Frühling entgegen. Dann beginnt die Natur, wieder zu erwachen.

In manchen Waldorfkindergärten ist es Brauch, dass an diesem Tag jedes Kind ein Blümchen mitbringt. Es kann dann dafür eine kleine Blumenzwiebel mit nach Hause nehmen.

Ein wichtiges Fest, das freudig im Waldorfkindergarten begangen wird, ist das Osterfest.

Ostern

Lesen Sie mehr darüber unter: Das Osterfest

Lieder, Gedichte, aber auch Backrezepte finden Sie unter diesem Link.


Einige Feste aus anderen Kulturen, die in der Jahreszeit Frühling liegen, sollten hier auch erwähnt werden. Mehr dazu finden Sie, wenn Sie den Begriff anklicken.

Neujahrsfest 1389

Am 20./21. März 2010 feiert man im Iran und in Afghanistan das Neujahrsfest 1389. Nouruz, das Neujahrfest, wird von einem Teil der Bevölkerungen in Iran, in Indien und Pakistan, Afghanistan, Tadchikistan, Irak, in der Türkei und in den zentralasiatischen Republiken der ehemaligen Sowjetunion feierlich begangen. Es ist das älteste und seit dem Beginn mit dem größten Aufwand begangene iranische Fest. 

Mehr dazu finden Sie unter:

Neujahrsfest 1389


Pessachfest

vom 29. bis 31.03.2010 wird das jüdische Pessachfest begangen. Es ist ist ein Fest der Freiheit. Aus diesem Zusammenhang leitet sich auch der Name Pessach ab, der so viel bedeutet wie "hinwegschreiten" und sich darauf bezieht, dass Gott die Israeliten verschonte, als er die Ägypter mit den zehn Plagen bestrafte. 

Weiterführendes unter dem Link:

Pessach


Türkisches Kinderfest

In der Türkei feiert man seit 1920 am 23. April den Kindertag Çocuk Bayramı. Die kleinen Jungen und Mädchen werden mit Umzügen und Straßenfesten gefeiert und die Erwachsenen erinnern sich daran, dass in den Kindern unsere Zukunft liegt.


St. Georgsfest der Roma

Am 06.05.10. das St. Georgsfest der Roma. Das Fest des Heiligen Georg ist für die Roma der größte religiöse Feiertag im Jahr. Der Heilige Georg - Beiname "der Drachentöter" - stammte aus Kleinasien und starb im 4. Jahrhundert den Tod des Märtyrers. Er ist der Schutzheilige der Sinti und Roma. Das Fest wird auch von muslimischen Roma gefeiert.


Himmelfahrt und Pfingsten

Am 13.05.10. ist Himmelfahrt. Nach dem Winter ist das Himmelfahrtsfest ist das erste Fest im Zeichen der sich entfalteten Natur. Himmelfahrt ist im eigentlichen Sinne das Blütenfest der Natur und die Stimmung lockt die Menschen wieder hinaus ins Freie...

Mehr unter:

Die Pfingstzeit im Waldorfkindergarten Minden 


Shawout

Vom 18. - 20. 05.10 wird Shawout gefeiert. Ursprünglich pilgerten die Menschen an diesem Feiertag nach Jerusalem, um die erste Ernte zu opfern. „Shawuot" symbolisierte den Wechsel vom Frühling zum Sommer. Heute erinnert man sich an diesem Fest an die Übergabe der Tora, der heiligen Schrift: Moses nahm, nachdem er sein Volk aus Ägypten geführt hatte, die am Berg Sinai Gesetze Gottes in Empfang.

Lesen Sie weiter unter dem Link:

Shawout


Buddhistisches Neujahrsfest

28-05.10. wird das buddhistische Neujahrsfest begangen. Die Buddhisten feiern ihr Neujahrsfest bei Vollmond im Mai. Das sogenannte Vesakh-Fest dauert mehrere Tage.


Zitate und Gedichte zum Frühling finden Sie unter:

Zitate: Frühling

Frühlingslieder